GMS

Den Leistungssport fördern

Kaltenkirchen. Seit Dezember 2015 wird das neue Tennisereignis des Nordens von einer Arbeitsgruppe vorbereitet.

Am Sonnabend, 18. Juni, startet das 20.000-Dollar-Turnier „Future Nord“ in Kaltenkirchen. „Wir freuen uns, nunmehr auch diese Lücke in der deutschen Tennislandschaft schließlich zu können. Denn nach Braunschweig kam im Norden seit Jahrzehnten nichts Ähnliches mehr“, so Thomas Chiandone. Der Landesgeschäftsführer des schleswig-holsteinischen Tennisverbandes gehört der Arbeitsgruppe genauso an wie Björn Kroll. Der SH-Vizepräsident koordiniert die Arbeit und gehört zur Turnierleitung. 

Die Idee für das Tennis-Großereignis entstand durch mehrere Gespräche und Ereignisse: „Der traditionelle Horst-Schröder-Pokal in Kaltenkirchen kann nicht mehr durchgeführt werden, da Anlagenteile der Tennisabteilung in der Kaltenkirchener Turnerschaft nicht mehr zur Verfügung stehen. Hinzu kam das Ende des sogenannten Weihnachtsturnieres des Verbandes in Kiel, und außerdem stellten wir fest, dass die U-21-Serie in der Regionalliga Nord-Ost von Spielern in dem einen oder anderen Verband nicht mehr sehr gut angenommen wird“, so Chiandone. Die Folge: Der zuständige Vizepräsident für Leistungssport, Björn Kroll, stellte die Frage nach einem adäquaten Ersatz. Die Antwort lautete: Wir organisieren ein Future-Turnier und fördern damit den Tennisleistungssport für junge Damen und Herren: „Ähnlich wie beim Horst-Schröder-Pokal, der U21-Serie und dem Weihnachtsturnier – nur auf einem noch höheren Niveau“, sagte Kroll.

Der Gedanke wurde den Präsidien der in der Regionalliga Nord-Ost angeschlossenen Verbände vorgetragen und schließlich abgesegnet – womit die Arbeit begann. Veranstalter sind die Verbände Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Berlin-Brandenburg, Nordwest (= Bremen, Bremerhaven und einige Orte südlich von Bremen), Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt.
Das neue Future-Turnier findet vom 18. bis 26. Juni in Kaltenkirchen statt. Das „Future Nord“, so der vorläufige Turnier-Titel, wird mit 20.000 US-Dollar Preisgeld ausgeschrieben, der Sieger bekommt 18 Weltranglistenpunkte, die Siegerin 12. Die Stars von morgen treten heute in der Future-Serie an. 

Die Future Tour ist eine von der ITF – International Tennis Federation – organisierte Turnierserie. Sie gilt mit als Einstieg für Spieler in den Profi-Tennissport. Björn Kroll

Björn Kroll

Thomas Chiandone

Thomas Chiandone

 

             
             
             
TVSH HAM TVM TNB TVBB TSA
             

Main Menu