GMS

Die Finalisten stehen fest

 

Kaltenkirchen. Beim 30.000-Dollar-Weltranglistenturnier Future Nord in Kaltenkirchen stehen Magali Kempen aus Belgien und Katharina Gerlach (Tennispark Versmold) am morgigen Sonntag im Finale. Bei den Herren stehen sich der Slowene Nik Razborsek und der Spanier Bernabe Zapata Miralles gegenüber.

 

Die 19-Jährige Katharina Gerlach gewann 2016 ein ITF-Future und in diesem Jahr holte sie mit Katharina Hobgarski einen Doppeltitel auf Mallorca. Die an zwei gesetzte Gerlach schlug Eva Marie Voracek deutlich mit 6:0 und 6:1.  Auf der deutschen Rangliste steht sie auf Platz 26, auf der Weltrangliste auf 535.

 

Die für TC RW Krumbach spielende Eva Marie Voracek kam mit einer Wildcard ins Hauptfeld.

 

 

 

Die an eins gesetzte Lisa Mativyenko (Der Club An der Alster) erreichte ohne Mühe das Viertelfinale und traf dort auf Thasa Grana Pedretti aus Brasilien. Mativyenko gewann 6:3 und 6:2. Im Halbfinale sah es für Mativyenko, die im Vorjahr in Kaltenkirchen im Finale stand, gegen  die Belgierin Magalie Kempen zunächst gut aus. Ohne Mühe schaffte die Weltrangliste 530. ein 6:1. Im zweiten Satz steigerte sich die an fünf gesetzte Kempen,  spielte platzierter und erkämpfte sich ein 6:4. Dreimal musste das Match wegen Regen unterbrochen werden, zuletzt im dritten Satz beim Stand von 6:6. Im  entscheidenden Tiebreak gewann die 19-jährige Kempen, die in der Weltrangliste auf Platz 644 steht.  Magali Kempen gewann in diesem Jahr bereits zwei Doppel-Titel auf der ITF-Future-Tour.

 

 

 

Bei den Herren besiegte der 23-jährige Nik Razborsek den aus Argentinien kommenden Felipe Martinez Sarrasague mit 6:4 und 6:0 im Halbfinale. Im ersten Satz war die Partie eng und Martinez punktete immer wieder mit seinen schnellen Aufschlägen und Returns. Doch Razborsek hielt dagegen und machte die Bigpoints. Im zweiten Satz ließ Martinez  nach, spielte unkonzentrierter und sein Spiel verlor an Druck und Aggressivität. Das Ergebnis: Ein klarer zweiter Satz für Razborsek, der bisher zwei Einzel- und zwei Doppeltitel auf der ITF-Future-Tour gewann.

 

 

 

Der ungesetzte Slowene, der im Vorjahr in Kaltenkirchen im Viertelfinale gegen den späteren Sieger Gregoire Jacq ausschied, trifft im Finale auf den an eins gesetzten Spanier Bernabe Zapata Miralles. Der 20-Jährige gewann gegen den 22-jährigen Russen Alexander Vasilenko 7:6, 6:0.

 

Zapata Miralles, 387. der Weltrangliste,  gewann bisher fünf Einzel-Future und ein ITF-Future im Doppel.

 

 

 

Am morgigen Sonntag beginnt das Endspiel der Damen um 11 Uhr, das der Herren um 13 Uhr in Kaltenkirchen auf der Anlage des TC an der Schirnau.

 

                 
                 
             
TVSH HAM TVM NTV TVBB TSA NWE