GMS

Kaltenkirchen. „Es ist viel Arbeit, doch sie ist interessant und macht auch viel Spaß.“ Dies sagt Björn Kroll, Vizepräsident des Tennisverbandes Schleswig-Holstein, über die Vorbereitungen des ersten großen ITF-Turniers in Schleswig-Holstein. Das mit 20.000 Dollar dotierte Turnier „Future Nord“ für Damen und Herren startet am 18. Juni auf der Anlage des TC An der Schirnau in Kaltenkirchen.

Kaltenkirchen. Die besten Spieler und Spielerinnen, die erwartet werden, stehen auf der Weltrangliste zwischen 200 und 300. Und erwartet werden sie in Kaltenkirchen beim ersten ITF-Turnier, dem Future Nord.  Das 20.000-Dollar-Turnier gilt neben weiteren 16 ITF-Turnieren für Herren und 15 für Damen in der Bundesrepublik als Einstieg in die Profi-Karriere. 

18. bis 26. Juni: 20.000-Dollar-Future-Turnier in Kaltenkirchen

Kaltenkirchen. Der Tennis-Norden startet durch: Mit einem neuen Future-Turnier von sieben Landesverbänden wird ein seit Jahren fehlendes Tennis-Highlight vom 18. bis 26. Juni in Kaltenkirchen angeboten. Das „Future Nord“, so der vorläufige Turnier-Titel, wird mit  20.000 US-Dollar Preisgeld ausgeschrieben, der Sieger bekommt  18 Weltranglistenpunkte, die Siegerin 12. Die Stars von morgen treten heute in der Future-Serie an.

Seite 7 von 7

                 
                 
             
TVSH HAM TVM NTV TVBB TSA NWE